Seit mehr als 40 Jahren sorgt die CONDOR-Gruppe mit modernster Technik und umfassendem Know-how für die Sicherheit ihrer Kunden. 24h/365d gewährleisten rund 850 Mitarbeiter an 15 Standorten die Sicherheit von Privatpersonen, Unternehmen und Betriebsstätten, öffentlichen Einrichtungen und kritischen Infrastrukturen in Deutschland und im europäischen Ausland.

Als einer der führenden deutschen Schutz- und Sicherheitsdienste bietet die CONDOR-Gruppe die gesamte Bandbreite modernster Gefahrenmelde-, Sicherheits- und Aufklärungstechnik. Im Alarm-, Gefährdungs- oder Störungsfall übernimmt CONDOR effektiv die Verifizierungs- und Interventionsdienste mit eigenem Sicherungspersonal und/oder in enger Kooperation mit der Polizei und anderen Einsatzorganen. Zertifizierte Meldungs-, Weiterleitungs- und Interventions-Prozesse gewährleisten dabei den maximalen Einsatzerfolg.

Gefahrenmeldeanlagen

Wirkungsvolle, versicherungs-relevante Schutzsysteme

  • Umfassende, kontinuierliche und effektive Sicherung von Wohn- und Gewerbeobjekten
  • Technische Überwachungssysteme für Grundstücke, Gebäude, Anlagen, Frachten, Fahrzeugen und Infrastruktur
  • Zuverlässige Detektion von Einbrüchen, Überfällen, Feuer, zeitverzögerter Öffnung/Schließung und technischer Defekte

Alarmprüfung & -Intervention

VdS-zertifizierte Notruf- und Service-Leitstellen (NSL)

  • System-Aufschaltung auf VdS 3138-zertifizierte Notruf- und Service-Leitstellen mit Interventionseinheiten in Essen und Erfurt
  • VdS 2172-zertifizierte Interventionsstellen in Essen, Erfurt und Magdeburg sowie bundesweite Interventionspartner
  • Live-Überwachung (Audio/Video, Drohnen, GPS), 24/7-Sicherung, alle gängigen Meldungs-Protokolle aufschaltbar
  • Sichere Hinterlegung notwendiger Zugangscodes und Schlüssel innerhalb des geschützen Bereichs der Notruf- und Serviceleitstelle

Qualifizierter Objektschutz

Sicherheit für Gebäude, Perimeter und Infrastruktur

  • Präventive Bestreifung von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten durch speziell ausgebildete Sicherheitsmitarbeiter
  • Optionaler Einsatz von Begleithunden, Funkstreifenfahrzeugen und Drohnen mit Aufklärungstechnik
  • Personelle Überwachung von Produktionsstätten und Lägern in Ergänzung zu technischen Überwachungs- und Schutzsystemen

Werkschutz

Besondere Sicherheit für Risikobereiche

Unter Werkschutz werden generell Sicherheitsleistungen subsumiert, die für Kraftwerke, Umspanneinrichtungen, Chemiebetriebe, große Industriebetriebe und all jene Betriebe relevant sind, die unter eine Störfallverordnung fallen. Ebenso gilt dies für sonstige Bereiche der kritischen Infrastruktur wie etwa für Wasserversorger, Telekommunikation und Flughäfen. Zum Aufgabenbereich der hierfür gesonderte ausgebildeten CONDOR-Experten zählen

  • die Umsetzung und Überprüfung vorgegebener Alarm- und Gefahrenabwehrpläne,
  • die risikokonforme Durchführung von Zufahrts-/Personen- und Warenkontrollen,
  • die Zuständigkeit für die Verkehrssicherheit im Betrieb und die Bedienung der Gefahrenmeldetechnik sowie
  • der Schutz von Know-how.

Neben einer teils mehrjährigen Ausbildung bietet der CONDOR-Werkschutz fundierte Kenntnisse im Bereich des Brandschutz und in der Ersten Hilfe.

Im Falle einer Störung oder eines Alarms sorgen die VdS-zertifizierten CONDOR-Notruf- und Service-Leitstellen für die Benachrichtung von Bezugspersonen, Technikern, Polizei, Feuerwehr usw., leiten die Interventionskräfte zum Einsatzort oder beauftragen die Kontrolle und Sicherung des Alarmobjekts durch speziell ausgebildete CONDOR-Mitarbeiter.

Die Aufschaltung Ihrer Gefahrenmeldeanlage auf unsere durch den VDS zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle wird sinnvoll ergänzt, indem Sie uns auch mit der Alarmintervention beauftragen. Denn zum einen sind Sie als Anlagenbetreiber verpflichtet, einen Einbruchalarm zu prüfen, bevor Sie die Polizei informieren, und zum anderen ersparen Sie sich unnötige Kosten durch einen Polizei- oder Feuerwehreinsatz bei Falschalarm.

Auch der anständigste Nachbar wird nach einer Vielzahl von Fehlalarmen irgendwann in der Nacht oder bei einem spannenden Film wieder einen Fehlalarm vermuten und nicht mehr reagieren. CONDOR jedoch verfolgt jeden Ihrer Alarme, damit der tatsächliche Alarm selbst nach einer Vielzahl von Fehlalarmen aufgeklärt wird.

Ablauf einer Alarm-Intervention

Unsere geprüften CONDOR-Interventionskräfte fahren Ihr Objekt innerhalb schnellstmöglicher Zeit an und prüfen den Auslösegrund für den Alarm. Sofern notwendig, nehmen diese eine Innenbegehung vor, setzen bei einem Falschalarm die Alarmanalge zurück und schalten diese wieder scharf. Sollten weitere Maßnahmen erforderlich sein, weil tatsächlich ein Einbruch oder ein Brand vorliegt, werden diese zielgerichtet durch uns umgesetzt und weiterverfolgt, bis der Auftraggeber wieder selbst handelt bzw. der sichere Zustand des Schutzobjektes wieder hergestellt ist.

Bei einem Notruf z.B. aus einem festsitzenden Aufzug kommunizieren die Hilfesuchenden über eine Gegensprechanlage direkt mit unseren Mitarbeitern in der Service-Leitstelle, die ihrerseits umgehend entsprechende Aufzug-Fachkräfte an den Einsatzort entsenden und die Eingeschlossenen sicher befreien.

Für eine Vielzahl von Kunden verfügen wir über die erforderlichen Schlüssel, um im Alarmfall auch eine Innenbegehung vornehmen zu können bzw. die Anlage zurücksetzen und wieder scharfschalten zu können. Die Schlüssel sind hierzu verplombt in unserer NSL hinterlegt.

Neben der Schlüsselverwahrung in unserer Leitstelle bieten wir auch spezielle Verschlussmöglichkeiten wie z.B. Rohrtresore an, deren Öffnung nur mit von der CONDOR-NSL generierten Einmal-Codes und speziellen Transpondern möglich ist.

In Abstimmung mit den Verkaufsmitarbeitern vor Ort bietet die CONDOR-Leistelle zudem spezifische Verschluss- und Öffnungsdienste z.B. in Fußgänger- oder Geschäftspassagen.

Selbstverständlich können die in der CONDOR-Leitstelle hinterlegten Schlüssel auch durch Sie angefordert werden, wenn Sie sich mal versehentlich ausgeschlossen haben. So günstig, schnell und ohne Folgeschäden kommen Sie an keinen Schlüssel-Not-Dienst.

Mit Fahrzeugen und ständiger Funkverbindung zur CONDOR-NSL ausgerüstet, sind die Mitarbeiter unserer Streifendienste 24h präventiv im Auftrag unserer Kunden tätig und zudem ausgebildete Interventionskräfte. In vielen Städten sind die Fahrzeuge zudem über gesonderte Aufkleber als Ansprechpartner lokaler Sicherheitspartnerschaften mit der Polizei und der Wirtschaft erkennbar. Die Aufgaben der Funkstreifen umfassen die Kontrolle und den Verschluss von Kundenobjekten sowie deren Dokumentation über die erfolgte Objektscharfschaltung bzw. über die durchgeführten Kontrollgänge mittels manipulationssicherer elektronischer Kontrollnachweissysteme (Wächterkontrollsysteme).

Wenngleich die Verhinderung von Straftaten durch Verschluss- und Umfeldkontrollen die Hauptzielrichtung des Einsatzes der Funkstreifen ist, werden bei Bedarf weitere Aufgaben übernommen. Hierzu zählen z.B. die Begleitung von Krankenhauspersonalen beim nächtlichen Schichtwechsel zum Parkplatz, die Ausschaltung aller elektrischen Geräte oder die die Prüfung auf Vollständigkeit vorgesehener Feuerlöscher.

„Schutzengel“ fürs Eigentum

Als „Schutzengel“ fürs Eigentum wurden die CONDOR-Mitarbeiter der Wohngebietssicherung in der in Essen ansässigen Zeitung NRZ bezeichnet. Als präventive Ergänzung zur Polizei werden sie durch die Anwohner von rund 10 Wohngebieten im Rhein-Ruhr Gebiet wegen ihrer außerordentlichen Effizienz und des damit zugleich entstehenden Sicherheitsempfindens geschätzt und weiterempfohlen. Durch den Zusammenschluss vieler Anwohner ist die Wohngebietssicherung keine Lösung allein für „privilegierte“ Gebiete, sondern günstiger als eine halbe Schachtel Zigaretten am Tag. Die CONDOR-Fußpatrouillen, die zum Teil auch mit Hunden ausgerüstet sind, stellen zugleich deutlich reduzierte Interventionszeiten im gesicherten Gebiet sicher, so dass Prävention und Intervention sich ideal ergänzen.

Die Schutz- und Sicherungskonzepte der CONDOR-Gruppe verbinden modernste, intelligente technische Überwachungssysteme mit der Fachkompetenz von speziell ausgebildeten Sicherheits- und Interventionsmitarbeitern:

Zentrales Moment vieler Sicherheitsmaßnahmen sind die 24/7 VdS-zertifizierten CONDOR-Notruf- und Service-Leitstellen mit integrierten Interventionsstellen. Von hier aus werden Gefahrenmeldeanlagen in Privathäusern, komplexe Werkschutzeinrichtungen, Parkplätze, Flughafengelände, Häfen und Schiffsliegeplätze, Sicherheitssysteme in Krankenhäusern oder Einkaufszentren, Lkw‘s und Schiffe mit wertvoller Fracht und sogar persönliche Notrufsysteme gesichert und gesteuert.

Modernste Technik, speziell qualifizierte Mitarbeiter

In vielen Einsatzsituationen ist vor oder zusätzlich zur Alarmierung von Polizei, Feuerwehr oder anderen Interventionskräften ein direktes Aufklären der Lage oder sogar Eingreifen der CONDOR-Mitarbeiter über Sprach-, Detektions- oder Signalgerätezuschaltung möglich.

Bei der Sicherung und Inspektion besonders komplexer Gelände, Industrieanlagen, Versorgungsleitungen oder kritischer Infrastrukturen gelangen immer öfter auch unbemannte Flugsysteme (Drohnen) zum Einsatz. Auch hier bietet die CONDOR-Gruppe modernste technische Systeme und speziell qualifizierte Mitarbeiter.

Bewachungs- und Sicherungs-Services der CONDOR-Gruppe sorgen für effektive Sicherheit und ein „sicheres Gefühl“ – zuhause, unterwegs, in der Freizeit und am Arbeitsplatz.