CONDOR Sicherheit Aviation

Passagier- und Gepäckkontrolle (§ 5 LuftSiG)

Mit der Kontrolle von Passagieren und deren Gepäck gemäß § 5 LuftSiG ist CONDOR präsent an den Kontrollstellen und wahrnehmbar für Passagiere an verschiedenen Flughäfen in Deutschland. Nach diversen Anschlägen in den letzten Jahrzehnten wurden die Sicherheitskontrollen für die Passagiere stetig erhöht. CONDOR-Luftsicherheitsassistenten sind im Auftrag von Landesbehörden oder dem Bundesministerium des Inneren im Rahmen einer gesonderten Beleihung tätig. Ihre Aufgabe ist es, die Einbringung von gefährlichen Gegenständen (Waffen, Sprengstoffe etc.) zu verhindern. Bei ihrer Arbeit werden sie von modernen X-Ray-(Röntgen-)Kontrollanlagen, Tor-/Handsonden, Körperscannern und weiterer Kontrolltechnik unterstützt.

CONDOR-Luftsicherheitskräfte

Unsere ausgebildeten und geprüften Mitarbeiter im Bereich der Luftsicherheit erkennen anhand der Röntgenbilder auf den Bildschirmen, ob sich im Hand- oder Reisegepäck ein verbotener Gegenstand nach § 11 LuftSiG befindet. Ebenso wird der Passagier mittels der materiellen Ressourcen (Tor- und Handsonden, Körperscanner) auf das Mitführen dieser verbotenen Gegenstände überprüft.

Die CONDOR-Luftsicherheitskräfte nutzen zur weiteren Untersuchung bei Verdacht auf Sprengstoffe spezielle Sprengstoffspürgeräte, Flüssigkeitstestgeräte oder Sniffersysteme. Sie werden regelmäßig über das geforderte Mindestmaß hinaus fortgebildet und können, neben dem X-Ray Tutor Online Trainingsprogramm auch das unternehmenseigene, von verschiedenen Landesbehörden zugelassene Online-Trainingssystem X-BAS zur Bilderkennung der CONDOR-Akademie nutzen.

Technische, personelle und organisatorische Lösungen werden nach gesonderter Beauftragung durch Mitarbeiter unterstützt, die gesonderte Profiling-Qualifikationen haben.


info Sie haben Fragen zur Sicherheit von Infrastruktur, Objekten und Personen?
Senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Ihre Vorteile

  • Qualifizierte und erfahrene Kräfte nach den Vorgaben des LuftSiG
  • Ausgebildet nach den neuesten Vorgaben der Luftsicherheitsbehörde
  • Profiling-Qualifikationen nach entsprechender Vereinbarung