CONDOR Dienstleistungen Schienenverkehr

Montage und Vorhaltung
von Sh2- bzw. Lf-Signalen und Gleismagneten

 

Im Bereich von Baustellen, aber auch bei schadhaften Gleisen, gelten besondere, temporäre Fahrtanweisungen für die verkehrenden Züge. Die örtliche Signalisierung erfolgt durch zeitweilig eingerichtete Langsamfahrstellen (Lf-Signale). Hier erledigen CONDOR-Betriebsdienste den maßnahmenspezifischen Auf- und Abbau der Signale und gewährleisten deren Funktion (inklusive nächtlicher Signalisierung) während der gesamten Standzeit.

bauaffine technik kleinLangsamfahrstellen sind regelmäßiger Teil des Sicherungssystems einer Baustelle. Die zugehörige Signalisierung mit Lf-Signalen wird durch den Einsatz von Gleismagneten überwacht. Bei Überschreiten der signalisierten Geschwindigkeit lösen diese eine Zwangsbremsung des Zuges aus. Eine Gefährdung durch Missachtung von Lf-Signalen oder durch defekte Signale wird so vermieden.

Für den Zugverkehr (einschließlich Rangier- und Materialversorgung) gesperrte Strecken werden mit sogenannten Schutzhaltesignalen (Sh2-Scheiben) gekennzeichnet. Die Aufstellung erfolgt entsprechend der bahnseitig vorgegebenen Betriebs- und Bauanweisung (BETRA) und in enger Abstimmung zwischen CONDOR und der Bauüberwachung.

Neben diesen regelmäßig eingesetzten Signalen kommen weitere Signale zum Einsatz, die ebenfalls von CONDOR montiert und vorgehalten werden können.


info Sie haben Fragen zur Sicherheit von Infrastruktur, Objekten und Personen?
Senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ihre Vorteile

  • Hohe Flexibilität durch eigene Technik und flächendeckendes Geschäftsstellennetz
  • Organisation der für die Montage erforderliche Sicherung liegt in einer Hand