CONDOR Schutz und Sicherheitsdienst

Neuigkeiten und Pressemeldungen rund um CONDOR

CONDOR Drohnen-Services von Exxon auditiert

Essen, 22.02.2017 (tp) – Die Exxon Neftegas Ltd., Tochterfirma des weltweit führenden Öl- und Gasproduzenten ExxonMobil, nutzt erfolgreich den Drohnen-gestützten Inspektions-Services der CONDOR-Gruppe in Sachalin (Russland) zur kostenoptimierten Durchführung von Sicherheitsinspektionen im laufenden Betrieb.

Kritische Bereiche der Öl- bzw. Gasproduktion und -verarbeitung werden zunehmend mithilfe von Drohnen (UAV, UAS) angeflogen und überprüft, wobei die Lieferanten von ExxonMobil hohe Anforderungen für den Betrieb von UAV (Drohnen) erfüllen und per Audit nachweisen müssen.

CONDOR überzeugte die Auditoren im Regelaudit nicht nur mit erprobten Prozessen zur Planung und Durchführung der Inspektions-Einsätze, sondern auch mit erfahrenen Piloten und spezifisch angepasster Technologie. „Im Inspektionsbereich setzen wir vorrangig die technisch überlegenen Octocopter (Altura Zenith) von Aerialtronics ein, für die wir seit Anfang 2017 auch exklusiver Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum sind“, so Cornelius Toussaint, geschäftsführender Gesellschafter der CONDOR-Gruppe. „Mit unseren qualifizierten Dienstleistungen im Offshore- / Onshore-Bereich tragen wir maßgeblich zur Sicherheit der Ölproduktion von...

Ab 1.01. Rauchmelderpflicht in NRW!

Essen, 31.12.2016 (tp) – Am 1. Januar greift in NRW nach einer mehr als dreijährigen Übergangsphase die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte.

Seit 2013 haben die einzelnen Bundesländer beginnend mit Rheinland-Pfalz die Rauchmelderpflicht auch für Privathaushalte eingeführt. Seit Oktober 2016 besteht diese Pflicht bundesweit.

In Nordrhein-Westfalen endet die seit 2013 bestehende Übergangsphase mit dem 31.12.216. Das bedeutet für alle Privathaushalte, dass ab dem 1. Januar die bezeichneten Räumlichkeiten fachgerecht mit Rauchmeldern ausgestattet sein müssen.

Während die Bundesländer in der letztendlichen Ausgestaltung der Rauchmelderpflicht weitestgehend frei sind, sind dennoch einheitlich Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure (Fluchtwege) mit Rauchmeldern auszustatten. Wer die Rauchmelderpflicht missachtet, riskiert im Schadensfalle seinen Versicherungsschutz.

Weitere Informationen finden Sie in dem Online-Magazin RAUCHMELDUNGEN sowie u.a. auf dieser CONDOR-Webseite.

Ansprechpartner:

Thomas Sieg: t.sieg@condor-sicherheit.de
Dirk Gebicke: d.gebicke@condor-sicherheit.de

Telefon (0201) 841 53-0

CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH
Ruhrtalstraße 81, D-45239 Essen

CONDOR zählt zu den TOP 25-Sicherheitsdienstleistern

Essen, 31.10.2016 (ct/tp) – Laut der Lünendonk®-Studie 2016: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland zählt der CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst zu den TOP 25-Anbietern in diesem speziellen Markt.

Die knapp 900 Mitarbeiter der CONDOR-Gruppe erwirtschafteten 2015 einen Gesamtumsatz von 34,1 Millionen Euro, davon 30,5 Millionen mit Sicherheitsdienstleistungen. Damit ist das Unternehmen eigentlich eines der kleineren der Sicherheitsbranche. Dennoch belegt das inhabergeführte, seit 1978 in Essen ansässige Familienunternehmen in der Rangliste den 23. Platz von insgesamt 40 untersuchten Anbietern.

„Die Platzierung spiegelt offensichtlich wider, dass wir bei der Entwicklung unseres Unternehmens richtige und wegweisende Entscheidungen getroffen haben“, freut sich Cornelius Toussaint, einer der beiden Geschäftsführer. Für Toussaint zählen qualifizierte Mitarbeiter, der Einsatz modernster Technologie sowie das gemeinsame Ziel, bestmöglich „Leib, Leben und Werte unserer Auftraggeber zu schützen“, zu den Grundfesten des Unternehmenserfolges: „Als Sicherheitsdienstleister sind wir nicht nur Bestandteil der lokalen und regionalen Sicherheitsarchitektur. Unsere Dienstleistungen unterstützen die...

InnoTrans 2016

CONDOR erhält Innovationsprädikat

Essen, 11.10.2016 (ct/tp) – Im Rahmen eines Festaktes hat die Deutsche Bahn auf der InnoTrans 2016 die CONDOR Technik GmbH als einen ihrer innovativsten Lieferanten geehrt. Grund waren die spot-Produkte der CONDOR-Gruppe zum Arbeitsschutz und Lärmschutz bei Gleisbauarbeiten.

2016 10 11 Innovation Supplier Award InnoTrans 2016Insgesamt 12 nominierte Preisträger aus dem weltweiten Gros von ca. 30.000 Lieferanten konnte der DB-Vorstandsvorsitzende Dr. Rüdiger Grube am Eröffnungstag begrüßen. Chefeinkäufer Uwe Günter nahm die Auszeichnungen in der Kategorie „Innovation Supplier Award“ vor: „Das DB-Lieferantenprädikat und der ‚Supplier Innovation Award’ sind anerkannte Wertschätzungen für besondere Lieferantenleistungen“. Die Deutschen Bahn AG ist mit einem Einkaufsvolumen von rund 20 Mrd. € einer der größten privaten Auftraggeber in Deutschland.

Neben der Knorr Bremse GmbH und der SIEMENS AG war die CONDOR Technik GmbH als innovativster Lieferant nominiert. CONDOR hatte sich mit den spot1-Lösungen...

Deutsches Havariekommando übt mit CONDOR-Drohnen

Essen, 12. September 2016 – Das deutsche Havariekommando hat erstmals bei einem Manöver zur Schadstoffunfallbekämpfung Drohnen (UAV) zur Aufklärung der Unfallsituation eingesetzt. Drohnen und Piloten wurden dabei von der CONDOR International and Maritime Services (IMS) bereitgestellt. Vom Kommandoschiff der Übung aus operierend lieferten die UAV-Piloten den Einsatzkräften an der Kieler Förde gestochen scharfe Fotos, Live-Video und Wärmebildaufnahmen von der Manöver-Havarie.

Oktokopter Havarie DetektionMehrere Bundes- und Ländereinheiten im August probten im Rahmen einer nationalen Schadstoffbekämpfungsübung des Havariekommandos die Detektion und Bekämpfung eines Ölfilms in der Kieler Förde. Dabei kamen verschiedene maritime Einheiten sowie Flugzeuge zur Ölüberwachung zum Einsatz. Das Havariekommando ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundes und der deutschen Küstenländer zur Koordination eines gemeinsamen Unfallmanagements.

Erstmals wurden Flug- und Unterwasser-Drohnen in ein derartiges Manöver eingebunden, um die Möglichkeiten und Vorteile dieser Hightech-Systeme für den Einsatz über und unter...

CONDOR startet 'Fortbildungsinitiative Gleisbaustellensicherung'

Essen, 30.08.2016 - Die CONDOR Sicherungs- und Service GmbH, führender Anbieter u.a. von Gleisbaustellen-Sicherung und bahnaffinen Sicherheitsservices, bietet eigenen Mitarbeitern seit August eine interdisziplinäre Fortbildungsmaßnahme im Bereich „Gleisbaustellensicherung“ an.

Die bahn-spezifische Fortbildungsinitiative der CONDOR-Akademie besteht aus drei Modulen:
Modul 1: Vertrags- und Personalmanagement
Modul 2: DB-Richtlinien und -Vorschriften (Eisenbahnbetrieb, Gleisbaustellensicherung)
Modul 3: Bauverfahren, Verbundvergabemanagement und Technik-Einsatz

Die Auswertung der ersten dreiteiligen Seminarreihe durch die 24 teilnehmenden Sicherungsaufsichtskräfte erbrachte ausgesprochen positive Kritiken sowie zahlreiche Anregungen für ähnliche und benachbarte Seminarmodule für den Bahnbetrieb. „Mit der 'Fortbildungsinitiative Gleisbaustellensicherung' wollen wir unsere Mitarbeiter nicht nur motivieren, sondern diese auch ermutigen, neue und verantwortliche Aufgaben zu übernehmen“, so CONDOR-Geschäftsführer Cornelius Toussaint. „Auf Basis dieser Maßnahme werden wir Seminarmodule entwickeln, mit denen wir die Kenntnisse und Erfahrungen unserer Mitarbeiter noch gezielter zum Mehrwert unserer Kunden und Partner einsetzen können.“

Die CONDOR-Akademie bietet sowohl für die eigenen Mitarbeiter aber auch für den externen Markt unter anderem...

InnoTrans 2016

CONDOR als innovativster Lieferant nominiert

Essen, 16.08.2016 (ct/tp) – Anlässlich der InnoTrans 2016 vergibt die Deutsche Bahn AG neben ihrem DB Lieferantenprädikat erstmals einen Preis an den innovativsten Ihrer rund 16.000 Geschäftspartner. Die CONDOR Technik GmbH, deren patentierte Feste Absperrung ‚spot’ höchstmögliche Sicherheit mit zeitoptimierter Montage kombiniert und zusätzliche Lärmschutz-Elementen aufnehmen kann, ist einer der drei nominierten Kandidaten.

CONDOR-spot_Innovation-Supplier-AwardDie Bewertung der Innovationsfähigkeit von Lieferanten ist ein wesentliches Element der neuen Beschaffungsstrategie der Deutschen Bahn AG. Aus diesem Grunde prämiert die DB ihren innovativsten Lieferanten 2016 erstmals mit dem „Innovation Supplier Award“. Die CONDOR Technik GmbH hatte sich mit ihrem Produktpaket ‚spot’ an dem Innovationswettbewerb beteiligt, die Auswahl und Nominierung der Kandidaten erfolgte durch eine bahninterne Fachjury unter wissenschaftlicher Begleitung durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsförderung (ISI).

Bei der Bewertung von Produktkriterien wie Neuheitsgrad und Einzigartigkeit, Mehrwert und Ergebnisbeitrag,...

CONDOR sichert Flughafen Braunschweig-Wolfsburg

Essen, 16.08.2016 – Die Niedersächsische Landesbehörde hat der CONDOR FLIM GmbH erneut den Auftrag zur Durchführung der Luftsicherheitskontrollen gemäß § 5 LuftSiG erteilt.

Seit vielen Jahren schon ist CONDOR etablierter Sicherheitspartner der Landesbehörde und des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg, der historische Gemäuer mit den Anforderungen eines modernen Forschungsflughafens vereint. Als Start- und Landepunkt für die Mitarbeiter der Volkswagen AG (VW) verbindet der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg zudem die Zentrale eines der größten deutschen Unternehmen mit seinen Werken, Kunden und Lieferanten auf dem gesamten Globus.

Das Team der CONDOR FLIM (Flughafen, Logistik, Infrastruktur-Management) kümmert sich am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg wie auch an den Flughäfen Sylt und Karlsruhe-Baden-Baden (FKB) um die Passagier- und Gepäckkontrolle, die Kontrolle von Crews, Lieferanten und sonstigen Beschäftigten sowie um die Sicherheit von Baustellen innerhalb und außerhalb des Luftsicherheitsbereichs. Die kontinuierliche Qualität und Zuverlässigkeit der CONDOR-Mitarbeiter haben die Kunden am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg und die Vergabestelle der Niedersächsischen Landesbehörde gleichermaßen überzeugt und so...

CONDOR erneut BAFA-zertifiziert

Essen, 29. Juli 2016. Als eines der führenden maritimen Sicherheits-Unternehmen hat CONDOR die BAFA-Zertifizierung erneut erfolgreich bestanden. Dazu mussten die strengen Vorgaben des § 31 GewO erfüllt werden, die den bewaffneten Schutz von Seeschiffen im internationalen Bereich regeln. Weniger als 10 Unternehmen haben sich aktuell den hohen Anforderungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt und gleichzeitig eine Zulassung durch die Bundespolizei erhalten. Damit bestätigt das Bundesamt auch die Zuverlässigkeit und die gute Organisationsstruktur der CONDOR IMS GmbH (International and Maritime Services).

Aufgrund der gestiegenen Gefährdungslage durch internationale Krisen, Terror, allgemeiner krimineller Aktionen und insbesondere der Piraterie haben BAFA und Bundespolizei für den Schutz der Seeschifffahrt den Anforderungskatalog des § 31 entwickelt. Geprüft wird im Rahmen der Zulassung u.a. die notwendige Ausrüstung (des Unternehmens und der Mitarbeiter), die zur Sicherung eines Schiffes erforderlich sind. Auch die Unternehmensorganisation sowie Qualifikation und Zuverlässigkeit der Führungskräfte und operativen Mitarbeiter werden durchleuchtet.

Die...