CONDOR Schutz und Sicherheitsdienst

Historie & Zahlen

2015 Zertifizierung „Gesicherte Nachhaltigkeit“ in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Sozialkompetenz inklusive Energie-Audit

2014 Erfolgreiche TÜV-Zertifizierung und Zulassung einer eigenen, patentierten Festen Absperrung (spot) durch die Deutsche Bahn AG

2013 CONDOR IMS erhält als 2. deutsches Unternehmen die Zulassung zur bewaffneten Seeschiffbegleitung (§ 31 GewO)

2013 AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) Zertifizierung der CONDOR Akademie für Sicherheit und Service

2011 Ausbau der internationalen Ausrichtung über Beratungsprojekte im Mittleren Osten

2010 Ausgliederung der 'Technischen Warnsysteme (TWS)' für den Bereich Gleisbaustellensicherung in die CONDOR Technik GmbH

2008 Ausgliederung der Aktivitäten in den Bereichen Flugsicherheit, Logistik und Infrastruktur auf die CONDOR FLIM - Gesellschaft für Flughafen-, Logistik- und Infrastrukturmanagement GmbH

2005 Erweiterung der Kompetenzfelder um die Bereiche Airportsicherheit, Maritime Sicherheit und Pipelinesicherheit

2004 Erweiterung des Aktionsraums der CONDOR-Gruppe auf das europäische Ausland im Bereich der Sicherung von Gleisbaustellen mit Automatischen Warnsystemen (AWS) sowie über ein internationales Netzwerk von Notruf- und Serviceleitstellen (EuroTraffic) für den Bereich der GPS-Überwachung von Fahrzeugen, Containern etc.

2003 Zertifizierung der CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH nach DIN 77200

2001 Umzug der Hauptverwaltung der CONDOR Gruppe in die neuen Räumlichkeiten in der Ruhrtalstraße 81 in Essen-Werden mit ca. 3.800 Alarmaufschaltungskunden

1999 Bündelung der Kapazitäten in zwei spartenorientierten Gesellschaften (CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH mit Sitz in Essen für Bewachungsleistungen und CONDOR Sicherungs- und Service GmbH mit Sitz in Magdeburg für Gleissicherungsarbeiten) sowie einer Regionalgesellschaft (CONDOR Thüringen Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH)

1997 Tod des Geschäftsführenden Gesellschafters Dr. Helmut Toussaint und Berufung von Stephan Toussaint in die Geschäftsführung der Gesellschaft

1996 Zertifizierung der CONDOR-Gruppe mit sämtlichen Teilgesellschaften und für alle operativen Bereiche ebenso wie für den Verwaltungsbereich nach DIN EN ISO 9001

1995 Eintritt von Cornelius Toussaint als Geschäftsführer in die CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH

1992 Gründung der CONDOR Sachsen- Anhalt Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH in Magdeburg (heute CONDOR Sicherungs- und Service GmbH & Co. KG) und Einrichtung einer VdS-Notruf- und Serviceleitstelle in Magdeburg

1990 Eintritt von Stephan Toussaint als Abteilungsleiter Personalwesen in die CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH 1991: Gründung der CONDOR Thüringen Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH in Erfurt und Einrichtung einer VdS-Notruf- und Serviceleitstelle in Erfurt

1986 Umzug der VdS-zertifizierten Notruf- und Serviceleitstelle von Essen-Borbeck nach Essen-Bredeney mit ca. 220 Aufschaltungen, Eintritt von Brigitte Toussaint als Prokuristin in die CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH

1984 Eintritt Familie Toussaint vertreten durch Dr. jur. Helmut Toussaint und Begründung des Leitspruchs: „Wir wollen besser sein durch mehr Know-how und Qualität“

1978 Gründung der CONDOR Schutz-und Sicherheitsdienst GmbH