CONDOR Gruppe hatte gute Kontakte auf Essener-Jobmesse

Essen (oa)

An der 6. Job- und Weiterbildungsmesse des Vereins W.I.R. - Weiterbildung im Revier nahm die CONDOR Gruppe mit Erfolg teil.

Am 18. August nahm die Essener CONDOR Gruppe als einer von 24 Arbeitgebern an der 6. Job- und Weiterbildungsmesse im Stadion an der Hafenstraße teil. Organisiert hatte die Veranstaltung der Verein W.I.R. – Weiterbildung im Revier in Kooperation mit dem Kommunalen JobCenter und der Arbeitsagentur. „Wir haben qualitativ gute Gespräche geführt“, betont Franziska Rohe, Personalreferentin der CONDOR Gruppe. Gleichwohl sei festzustellen, dass die Zahl arbeitssuchender Menschen übersichtlicher geworden sei.     

Die CONDOR Gruppe kann als traditionsreiches Essener Familienunternehmen sofort an ihren bundesweit 15 Standorten 100 Menschen in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse bringen. Doch wie in vielen andere Branchen auch, gestaltet sich die Mitarbeitersuche schwierig. „Daher sind wir dankbar, dass der Verein W.I.R. in Kooperation mit dem JobCenter und der Arbeitsagentur eine solche Veranstaltung organisiert“, so die erfahrene Personalreferentin. Unter den 24 Arbeitgebern präsentierte sich die CONDOR Gruppe als Qualitätsanbieter von Sicherheitsdienstleistungen und Ausbildungsbetrieb. In den zurückliegenden 20 Jahren habe die Branche viel zur Qualitätssteigerung des Berufs- und Branchenbildes geleistet. „Mit der dreijährigen Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit hat die Branche eine qualitative Aufwertung erfahren. Allein in unserem Betrieb haben wir in dieser Zeit circa 100 Beschäftigte qualifiziert“, so Rohe. 

Auch für Seiteneinsteigerinnen und -einsteiger oder rüstige Rentnerinnen beziehungsweise Rentner böte die Branche gute Verdienstmöglichkeiten. „Wir suchen regelmäßig Mitarbeitende zum Beispiel als Sicherungsposten für Gleisbaustellen der Deutschen Bahn oder Fachkräfte in unserer Notruf- und Serviceleitstelle“, so Franziska Rohe weiter. Die Branche böte ab dem 18. Lebensjahr nahezu jeder Altersgruppe gute Möglichkeiten in Voll-, Teilzeit oder als geringfügig Beschäftigte(r) tätig werden zu können. „Allerdings“, so Rohe abschließend, „erleichtert eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B die Einsatzmöglichkeiten enorm.“ Dies sei insbesondere für die jüngere Generation eine Herausforderung. Die Praxis zeige, dass vielen Bewerberinnen und Bewerbern bis Mitte 20 eine Fahrerlaubnis fehle. 

Ansprechpartner:

Oliver Arning
Leiter Unternehmenskommunikation

Ruhrtalstraße 81
45239 Essen

Tel.     0201 / 84 153-113
Fax     0201 / 84 153-151
E-Mail: service@condor-sicherheit.de 
Web.:    www.condor-sicherheit.de    

zurück
Ein Schild steht vor einem Gebäude
Im Stadion des Drittligisten Rot-Weiß-Essen fand am 18. August von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr die 6. Job- und Weiterbildungsmesse des Vereins W.I.R. - Weiterbildung im Revier statt.
Eine Frau Spricht mit einer anderen Frau
Die CONDOR Personalreferentin Franziska Rohe führte qualitativ gute Bewerbungsgespräche am Stand auf der 6. Job- und Weiterbildungsmesse des Vereins W.I.R – Weiterbildung im Revier.
Blick über die Schulter einer Person auf einen Tisch. Auf dem Tisch liegen Unterlagen für sich Bewerbende
Gute Beratung führt zum Ziel. Die CONDOR Gruppe könnte bundesweit sofort 100 Menschen in sozialversicherungspflichtige Arbeit bringen. Dazu informierte Franziska Rohe Nachfragende über verschiedene Tätigkeiten. Unter anderem über die Aufgaben eines Sicherungspostens in Gleisbaustellen der Deutschen Bahn.