CONDOR Thüringen sicherte Erfurter DomStufen-Festspiele

Essen (oa)

Seit 1994 finden die DomStufen-Festspiele in Erfurt statt. In diesem Jahr kontrollierten CONDOR Mitarbeitende knapp 50.000 Besuchende.

Vom 24. Juli bis zum 10. August haben 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von CONDOR Thüringen Schutz- und Sicherheitsdienste die DomStufen-Festspiele in Erfurt unterstützt. Verdis Oper „Nabucco“ lockte in 21 Aufführungen 44.000 Besuchende zum Erfurter Dom und sorgte damit für einen Besucherrekord. Auch für 5.000 Kinder hatten die Organisatoren der Festspiele mit der Oper „Petterson und Findus und der Hahn im Korb“ tagsüber ein nachgefragtes Programm organisiert. „Und wir immer dabei. Vom Aufbau über die Durchführung der DomStufen-Festspiele bis hin zum Abbau kümmerten wir uns um die Sicherheit“, so Wilfried Hamann, seit 1994 verantwortlicher CONDOR Einsatzleiter für die DomStufen-Festspiele. 

Dabei ist die Sicherheit von Kunst und Kulturgütern sowie Veranstaltungen für die Mitarbeitenden von CONDOR Thüringen selbstverständlich. „Seit 1993 sind wir Sicherheitspartner des Theater Erfurt. Und seit 1994 sorgen wir mit Einlass- und Taschenkontrollen sowie als Evakuierungshelfer für allgemeine Sicherheit und Ordnung beim DomStufen-Festival“, fasst Wilfried Hamann einige Aufgaben seiner Kolleginnen und Kollegen zusammen. Und ganz nebenbei stellen sie sich in den Dienst ihrer Stadt. Sie geben Gästen Auskünfte über touristische Ziele oder kümmern sich um zusätzliche Absperrungen auf dem Festspielgelände für Touristen. „Wir sind alle Feuer und Flamme für dieses Projekt. Die Anerkennung der Gäste für unsere Art der Sicherheitsdienstleistung beflügelt uns“, so Hamann weiter. Dabei seien die Anforderungen an den Schutz und die Sicherheit von Kunst- und Kulturgütern sowie Veranstaltungen in den zurückliegenden Jahren merklich gestiegen.

Die CONDOR Thüringen kennt sich mit der Sicherung von Kunst- und Kulturgütern auch aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Theater und der Messe Erfurt sowie der Klassik Stiftung Weimar aus. Bereits 1999 war CONDOR Sicherheitspartner in Weimar. Damals war die Stadt Kulturhauptstadt Europas. Aufgrund unterschiedlichster, negativer Ereignisse bei Großveranstaltungen oder durch Einbrüche und Diebstähle in beziehungsweise aus Museen, sind die Kulturschaffenden und Betreiber von Kultureinrichtungen gezwungen, einen Spagat zwischen freiem Zugang zu Kunst und Kultur sowie bestmöglicher Sicherheit zu machen. Dazu hat sich CONDOR für die Dimension Kultur mit Dienstleistungen für die Museumssicherheit oder Veranstaltungen spezialisiert und qualifiziert. Besonders geschultes Personal unterstützt die Museen durch Präsenz in den Ausstellungsräumen, im Empfangs- und Kassenbereich oder durch den professionellen Ver- und Aufschluss der Einrichtung. Komplettiert wird die Dienstleistung durch eine 24-stündig besetzte und vom VdS Schadenverhütung zertifizierte Notruf- und Serviceleistelle in Erfurt. Nach Alarmierung erfolgen mit dem Auftraggeber abgesprochenen Maßnahmen. Diese reichen vom Einsatz eines Revier- oder Interventionsfahrers bis hin zur sofortigen Alarmierung der Polizei. Die Maßnahmen erfolgen durch besonders qualifizierte Fachkräfte verzugslos und sind nachvollziehbar.

„Mit Blick auf die außerordentlich erfolgreichen und sicher abgelaufenen DomStufen-Festspiele liegt der Erfolg meines Erachtens zudem in der sehr guten und seit vielen Jahren praktizierten Zusammenarbeit mit dem Theater Erfurt, den Mitarbeitenden des Doms sowie der katholischen Kirche“, resümiert CONDOR Einsatzleiter Wilfried Hamann die Ereignisse zwischen dem 24. Juli und dem 10. August. Mitzuwirken, damit andere ein paar schöne Stunden verleben können, das motiviere die Kolleginnen und Kollegen der CONDOR Thüringen Schutz- und Sicherheitsdienst, so Wilfried Hamann abschließend.

Ansprechpartner:

Oliver Arning
Leiter Unternehmenskommunikation

Ruhrtalstraße 81
45239 Essen

Tel.     0201 / 84 153-113
Fax     0201 / 84 153-151
E-Mail: service@condor-sicherheit.de 
Web.:    www.condor-sicherheit.de  

zurück
Eine Frau schaut in eine Tasche eines Paares und sucht nach gefährlichen Gegenständen.
Fast 50.000 Besucherinnen und Besucher kontrollierten die Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter von CONDOR Thüringen zwischen dem 24. Juli und 10. August bei den Erfurter DomStufen-Festspielen.
Drei Frauen stehen vor einem Absperrband und schauen auf die Bühne der DomStufen-Festspiele. Ein Mann sichert die Absperrung.
Bis zum Beginn der Veranstaltung wird die Bühne vor dem unbefugten Zugang durch CONDOR Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter gesichert.